Fachwissen: Fördermittelrechtliche Fragestellungen bei Smart City Projekten – 21.02.2022

570,00  zzgl. MwSt.

Smart City-Projekte werden oft mit Fördermitteln finanziert oder durch diese initialisiert. Fördermittel sind in dieser Richtung auch das richtige Mittel! Zum einen als Initial- und Innovationszünder und zum anderen, weil sie die Verpflichtung mit sich bringen, Smart City-Projekte strategisch umzusetzen. Weitere wichtige Themen sind der Imagegewinn und die Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Durch die Einbindung in Förderprogramme wird jedoch die Beschaffung von Leistungen und Verwendung der Mittel stark reglementiert. Dies wirkt sich direkt auf die Projektlaufzeit und die Abstimmungen mit verschiedenen Akteursebenen innerhalb der Verwaltung und mit dem Fördermittelgeber aus. Oft wird dies in der Projektplanung übersehen bzw. unterschätzt. Hier gibt es verschiedene förderrechtliche Fallstricke, die man in diesem Rahmen beachten sollte. Das Seminar gibt den Teilnehmer*innen einen Überblick über die Verpflichtungen, die mit Fördermittelprojekten einhergehen. Ferner werden auch Hilfestellungen und wertvolle Tipps an die Teilnehmer*innen aus der Fördermittelpraxis weitergegeben.

Bestandteil des Smart City Expert IHK Abschluss

Dauer des Seminars:

1 Tag, 8 Unterrichtseinheiten, 09:00 – ca. 17:00 Uhr

Zielgruppen:

Chief Digital Officer, Referenten Stab, Fachbereichs- und Geschäftsbereichsleiter, Digitalisierungsbeauftragte, Mitarbeiter Stabstelle Digitalisierung, Studierende Verwaltungshochschulen, Stadtwerkevertreter*innen

Umsetzung mit folgendem Kooperationspartner:

HFK Rechtsanwälte